Archiv für den Monat: November 2018

Ums Moor zum Grünkohlessen im Wirtshaus Oering

Bericht zur Wanderung Nienwohlder Moor, Borsteler Forst, Wirtshaus Oering mit Grünkohlessen

Tolle Wanderstimmung, Vollmond, roter Sonnenuntergang, eine verzaubernde Stimmung.

Und das Essen, hervorragend, da wurde reichlich aufgefahren.


Sonnenuntergang im Borsteler Forst auf der Singlewanderland-Wanderung zum Grünkohlessen im Wirtshaus Oering
Sonnenuntergang im Borsteler Forst



In der Feldmark vor Oering
Blick Richtung Oering
Im Wirtshaus Oering. Singlewanderland-Wanderung Nienwohlder Moor, Borsteler Forst, Oering
Essen vorm Paradies
Grünkohlplatte
Sieht doch gut aus
Gut und reichlich
Sonnenuntergang
Ein Ouzo beim Warten auf den Bus gen Hamburg

Tourbeschreibung:

Wir fahren mit Bus ein Stück Richtung Segeberg. Von dort wandern wir um das Nienwohlder Moor herum, durch den Borsteler Forst und die Oeringer Feldmark zum Wirthaus Oering, einem typischen Landgasthof. Wir haben, wie in den letzten beiden Jahren schon, die gesamte Gaststube für uns. Nebenan der große Saal ist voll, dadurch ist voller Betrieb in Küche und Bedienung gewährleistet.
Grünkohl mit allem Drum und Dran rund 14,00 EUR.

Die Wanderstrecke ist ca 15 km lang. Wir wandern ins Dunkel hinein. Die letzte Strecke ist nur was für hartgesottene Wanderer, wir gehen ein ganzen Stück im Dunkeln am Feldrand ohne Weg in Richtung Oering.

Nach dem Essen gehen wir knapp 2 km zum Bus gen Hamburg. In Ochsenzoll sind wir etwa 21:30 Uhr.